SV Sandhausen Stadion

Nach den sportlichen Erfolgen der Vergangenheit hat sich der SV Sandhausen dazu entschieden das heimische Stadion um zwei Tribünen sowie einen zusätzlichen Trainingsplatz mit den dazugehörigen Verkaufs,- und Sanitäreinrichtungen zu erweitern. Die Fassungskapazität des Hardtwaldstadions wird durch diese Maßnahmen von bisher 12.000 auf über 15.000 Plätze erweitert.

In diesem zeitlich sehr anspruchsvollen Projekt war die Firma Stapf – Bau mit der Ausführung der Fundamentarbeiten und den benötigten Bodenplatten aus Stahlbeton beauftragt.